Dietikon

Paketzusteller Quickpac eröffnet neues Depot – pünktlich zur Vorweihnachtszeit

Das Depot wird weite Teile der Kantone Aargau, Zürich und Zug mit Paketen beliefern.

Das Depot wird weite Teile der Kantone Aargau, Zürich und Zug mit Paketen beliefern.

Die neue Division der Quickmail AG für Paketzustellung eröffnete soeben ein neues Depot in Dietikon und schafft so 55 neue Arbeitsplätze.

Das Depot stellt das dritte Quickpac-Depot dar und kann nach nur drei Monaten Vorbereitungszeit eröffnet werden. Zu finden ist das Depot hierbei an der Silbernstrasse 7a in der Industrie. Fortan werden also von Dietikon aus weite Teile Zürichs und Zugs, wie auch des Aargaus mit Paketen beliefert werden. Dies teilt der «Klein Report» am Mittwoch mit.

Der Leiter des neuen Depots ist Matthias Merz, der vorher Operations-Leiter bei der Cargo Solutions und Operations Manager bei einem Paketzustelldienst war. Derzeit sind im Depot 55 neue Mitarbeitende eingestellt, diese Zahl soll sich im nächsten Jahr verdoppeln. Mit den Depots in Dietikon, Winterthur und Hägendorf wird Quickpac täglich bis zu 25'000 Pakete befördern können. Hierbei kann Quickpac mit nicht weniger als 176 Renault Kangoo Z.E. sogar die grösste Elektroautoflotte der Schweiz vorweisen. 

Auf die emissionsarme und leise Art der Zustellung ist man bei Quickpac stolz. COO Thomas Ulmann fügt hinzu, dass die Zustellung weniger Zeit brauche, als bei den meisten traditionellen Anbietern: «25 Prozent aller Pakete stellt Quickpac noch am Tag der Einlieferung zu und zwar zwischen 17:00 und 21:00 Uhr, wenn viele Berufstätige zu Hause sind, sodass sie die Pakete persönlich in Empfang nehmen können. Das spart unnötige und unökologische Wege zu Abholstellen.»

Im Jahr 2021 sind neue Depots geplant, Quickpac sucht derzeit nach Standorten in den Regionen Bern, St. Gallen, Oberer Zürichsee, Luzern und Basel.
 
 

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1