Oberengstringen

Polizei verhaftet fünf Frauen im Erotikstudio - eine beisst zu

Die Arbeitgeberin biss den Polizisten bei der Befragung in den Unterarm. (Archiv)

Die Arbeitgeberin biss den Polizisten bei der Befragung in den Unterarm. (Archiv)

Die Kantonspolizei hat bei einer Kontrolle in einem Erotikstudio insgesamt fünf Brasilianerinnen ohne Arbeitsbewilligung festgenommen - darunter die mutmassliche Arbeitgeberin. Letztere biss den Fahnder bei der Befragung in den Unterarm.

Am Montagnachmittag hatten die Fahnder vier Brasilianerinnen im Alter zwischen 31 und 37 Jahren festgenommen. Sie verfügten nicht über die nötigen Arbeitsbewilligungen und halten sich illegal in der Schweiz auf. Am Dienstagmorgen darauf verhaftete die Polizei dann laut Mitteilung ihre Arbeitgeberin, eine 42-jährige Landsfrau. Diese griff den Fahnder bei der schriftlichen Befragung an. Der Biss in den Unterarm des Polizisten musste vom Rettungssanitäter ambulant versorgt werden.

Die 42-jährige Brasilianerin hätte die Schweiz vor knapp drei Monaten verlassen müssen, ihre Aufenthaltsbewilligung war im vergangenen Jahr nicht mehr verlängert worden. Alle fünf Festgenommenen müssen sich nun wegen Verstössen gegen das Ausländerrecht verantworten. Die Arbeitgeberin ausserdem wegen Gewalt und Drohung gegen Behörden und Beamte.

Meistgesehen

Artboard 1