Zürich

SVP-Politiker Heinz Schatt ist der neue höchste Stadtzürcher

Zürcher Gemeinderat Heinz Schatt.

Ein Schaffer aus Schwamendingen ist für ein Jahr der höchste Stadtzürcher. Der 65-jährige SVP-Politiker Heinz Schatt wird somit für ein Jahr die Sitzungen des Stadtparlaments leiten. Dieses hat ihn am Mittwoch zu Beginn des Amtsjahres 2019/20 gewählt.

Schatt erhielt 103 Stimmen der 117 anwesenden Parlamentarierinnen und Parlamentarier.

Der neue Ratspräsident sieht den Gemeinderat nicht als Abnickergremium für die Stadtregierung, sondern als eine Kontrollinstanz des Stadtrates, wie Schatt in seiner Rede sagte. Zudem sei das Stadtparlament auch eine Ideenbörse, die Veränderungen herbeiführen wolle zu Gunsten der Bevölkerung. Es habe Einfluss und trage Verantwortung.

Er plädiere dafür, in Vorstössen nicht unerfüllbare Forderungen aufzustellen, sagte Schatt weiter. Politik sei die Kunst des Möglichen. Ab und zu werde er in seinem Amtsjahr wohl nicht darum herum kommen, die Redeliste zu schliessen. Auch müsse man sich auf mehrere Doppelsitzungen einstellen.

Stiller Schaffer

Schatt sitzt seit 2011 im Gemeinderat. In dieser Zeit hat er kaum Vorstösse eingereicht. Wichtiger sind ihm die Kommissionsarbeit und die Arbeit in der Fraktion. Er gilt als stiller Schaffer, dessen Wort durchaus Gewicht hat.

Der 65-Jährige lebt seit seiner Heirat 1978 in Schwamendingen. Er hat zwei Töchter und einen Sohn sowie vier Enkelkinder. Der Bauingenieur war bis zu seiner Pensionierung Leiter der Immobilienabteilung der Neuapostolischen Kirche Schweiz.

In seiner Freizeit ist er oft sportlich unterwegs, sei es auf dem Snowboard oder beim Joggen. Auch nimmt er gerne an Volksläufen teil.

Schatt rückt als bisheriger Vizepräsident turnusgemäss auf den Präsidiumssitz nach und ersetzt Martin Bürki (FDP). Neben dem neuen Ratspräsidenten wurde Helen Glaser (SP) mit 107 Stimmen zur ersten Vizepräsidentin gewählt. Mischa Schiwow (AL) ist neu zweiter Vizepräsident, er erhielt 83 Stimmen.

Im Stadtparlament sitzen 125 Gemeinderätinnen und Gemeinderäte. Die SP hat 43 Sitze, die FDP 21, die SVP 17, die Grünen 16, die GLP 14, die AL 10 und die EVP 4.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1