Klimaschutz

Trotz Klimadebatte: Zürcher Regierung macht Schulen keine Flugreise-Vorschriften

Die Schulen soll individuell entscheiden, ob eine Flugreise sinnvoll sei, sagt der Regierungsrat. (Symbolbild)

Sollen Schulen mit dem Flugzeug auf die Exkursions- oder Abschlussreise? Der Zürcher Regierungsrat will ihnen trotz der Klimadebatte keine Vorschriften machen. Der Entscheid, ob eine Flugreise sinnvoll sei, liege bei den Schulen.

Die Bildungsdirektion habe weder an der Volksschule noch bei den Mittel- und Berufsfachschulen Weisungen oder Empfehlungen zur Durchführung von Flugreisen erlassen, schreibt der Regierungsrat in einer am Donnerstag publizierten Antwort auf eine FDP-Anfrage.

Keine Statistik über Schulreisen per Flugzeug

FDP-Kantonsräte wollten wissen, wie sich die Regierung dazu stellt, dass Schulen mit dem Flugzeug auf Reisen gehen und wie häufig dies vorkommt. Eine Statistik über die Schulreisen per Flugzeug gibt es jedoch nicht.

Diese Zahlen würden vom Kanton nicht erhoben, schreibt die Regierung. Einige Mittelschulen würden grundsätzlich auf Flugreisen verzichten. An Berufsfachschulen sind solche Reisen ohnehin weniger häufig, weil die Schülerinnen und Schüler in der Regel in einem Betrieb arbeiten.

Meistgesehen

Artboard 1