Obfelden

Vandalen zerstechen Pneus von Polizeiautos und zerstören Scheibe von Postauto

Mitte Dezember wurden zwei Pneus eines Polizeiautos der Stadtpolizei Affoltern zerstochen. (Symbolbild)

Mitte Dezember wurden zwei Pneus eines Polizeiautos der Stadtpolizei Affoltern zerstochen. (Symbolbild)

Im Bezirk Affoltern machen sich in letzter Zeit vermehrt Vandalen bemerkbar.

Besonders dreiste Vandalen treiben zurzeit in Obfelden ihr Unwesen. Am 18. Dezember gegen Mitternacht wurden zwei Pneus eines Polizeiautos der Stadtpolizei Affoltern am Albis zerstochen, wie der «Anzeiger aus dem Bezirk Affoltern» berichtet. Die Affoltemer Stadtpolizisten waren zum Zeitpunkt des Vandalenakts gerade zu Fuss auf Patrouille in Obfelden. Der Schaden beträgt einige hundert ­Franken.

Kurz bevor die Pneus zerstochen wurden, um etwa 23 Uhr, hatten Unbekannte zudem an der Bachstrasse in Obfelden ein Postauto mit einem Gegenstand beworfen, wobei eine Seitenscheibe des Postautos in die Brüche ging. Ebenfalls gleichentags, um 20:15 Uhr, entstand ein Sachschaden von rund 10'000 Franken, als mit einem Steinwurf die Schaufensterscheibe eines Geschäfts an der Obfelder Dorfstrasse zerstört wurde.

Eine Nacht später rissen Vandalen von mehreren Briefkästen die Türen weg. Sachschaden hier: rund 2500 Franken. Und am 20. Dezember rissen Jugendliche an der Bächlerstrasse in Obfelden die Weihnachtsbeleuchtung einer Liegenschaft herunter, was ebenfalls zu Sachschaden führte. Überdies musste die Stadtpolizei Affoltern am Albis zuletzt immer wieder wegen Lärmklagen ausrücken. Sie verhängte in diesem Zusammenhang Ordnungsbussen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1