Öffentlicher Verkehr

Wintereinbruch: Pendler brauchten Geduld

Die öffentlichen Verkehrsmittel hatten vielerorts mit vereisten Bahnanlagen und technischen Problemen zu kämpfen.

Die öffentlichen Verkehrsmittel hatten vielerorts mit vereisten Bahnanlagen und technischen Problemen zu kämpfen.

Der Wintereinbruch bringt bereits erste Probleme im öffentlichen Verkehr. Technische Probleme und vereiste Bahnanlagen führten zu Verspätungen und Zugausfällen.

Wer am Freitagmorgen im Limmattal mit dem Zug unterwegs war, musste sich auf eine längere Reisezeit einstellen: Der erste Schneefall des Jahres führte zu zahlreichen Einschränkungen im öffentlichen Verkehr. Zwischen Aarau und Zürich kam es wegen technischer Probleme und einer vereisten Bahnanlage, die Weichenheizung versagte den Dienst, zu Verspätungen, Zugsausfällen und Umleitungen. Mehrere Buslinien verkehrten aufgrund vereister Strassen zudem mit Verspätung, wie die Verkehrsbetriebe gestern mitteilten.

Da einige Störungen erst im Verlauf des Vormittags behoben werden konnten, brauchten Reisende den ganzen Freitagmorgen über viel Geduld. Vom Wintereinbruch verschont blieb der Strassenverkehr. Wie die Kantonspolizei Zürich auf Anfrage mitteilte, ereignete sich im gesamten Limmattal kein Verkehrsunfall. Auch grössere wetterbedingte Verkehrsbehinderungen blieben aus.

Meistgesehen

Artboard 1