Gegen 01.30 Uhr befand sich ein 20-jähriger Mann auf dem Perron der Sihltal-Zürich-Üetliberg-Bahn an der Friesenbergstrasse neben einem wartenden Zug. «Als der Zug losfuhr, stürzte er aus bisher unbekannten Gründen und geriet auf das Gleis», teilt die Stadtpolizei Zürich mit. Dabei wurde er am Oberkörper schwer verletzt und musste in Spitalpflege gebracht werden.

Der Unfalltechnische Dienst der Stadtpolizei und das Forensische Institut Zürich waren zur Spurensicherung ausgerückt. Die Ermittlungen, wie es zum Sturz kam, dauern noch an. Ein Fremdverschulden kann zum jetzigen Zeitpunkt ausgeschlossen werden.