Zürich

Anonymes Kunst-Entfernen: Unbekannte lassen Naegeli-Figur verschwinden

Unbekannte haben die Totentanz-Figur von Harald Naegeli weggeputzt. Die Stadt wollte diese Figur eigentlich behalten.

Unbekannte haben die Totentanz-Figur von Harald Naegeli weggeputzt. Die Stadt wollte diese Figur eigentlich behalten.

Unbekannte haben die Totentanz-Figur am Waldmann-Denkmal entfernt – obwohl die Stadt geplant hätte, die Figur in den Kunstbestand aufzunehmen.

Unbekannte haben eine von Harald Naegelis Totentanz-Figuren weggeputzt. Die Figur war auf den Sockel des Waldmann-Denkmals beim Stadthaus gesprayt. Eigentlich wollte die Stadt diese Figur, die während des Lockdown entstand, behalten.

Es seien eine oder mehrere Privatpersonen gewesen, die das gemacht hätten, sagte der Pressesprecher des städtischen Tiefbau- und Entsorgungsdepartements gegenüber dem «Tages-Anzeiger» vom Freitag. Der Auftrag sei nicht von der Stadt gekommen. Es sei auch niemand von der Stadt involviert, das habe man abgeklärt.

Figur hätte in Kunstbestand augenommen werden sollen

Die Figur am Waldmann-Denkmal war ausgerechnet eine, welche die Stadt eigentlich erhalten und in den Kunstbestand aufnehmen wollte. Die schwarze Figur mit Sense entstand während des Corona-bedingten Lockdowns.

Die Stadt hatte im Juli entschieden, Naegeli den diesjährigen Kunstpreis zu verleihen und mehrere Werke von ihm in den Bestand aufzunehmen. Dies machte aus dem Sprayer offiziell einen Künstler.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1