Kürzlich verkündete die Kantonspolizei Zürich, dass am Flughafen Zürich im vierten Quartal 2017 über eine Tonne Khat sichergestellt wurde. Diese Woche gingen den Beamten erneut zwei Drogenkuriere ins Netz.

Am Dienstag reiste ein 19-jähriger Litauer von Nairobi via Doha nach Zürich, wie die Kantonspolizei am Freitag mitteilte. Bei einer Kontrolle fanden die Beamten in seinem Koffer rund 28 Kilogramm Khat.

Zwei Tage später - am Donnerstag - kontrollierten sie einen 37-jährigen Engländer, der ebenfalls von Nairobi via Doha nach Zürich reiste. Er hatte in seinen zwei Rollkoffern etwa 30 Kilogramm Khat dabei. Die Männer müssen sich nun vor der Staatsanwaltschaft verantworten.