Bei der Anfahrt aus Basel kam es im Extrazug zu Störungen, weil Fangruppen im Kanton Aargau die Notbremse zogen und den Zug verliessen, was zu Betriebsunterbrüchen führte. In Zürich blieb es vor und auch nach dem Spiel mehrheitlich friedlich. Die Basler Fans zogen nach Spielschluss zurück zum Bahnhof Altstetten, wobei es zu diversen Störaktionen von Zürcher Fangruppen kam.

Die Abfahrt des Extrazugs verzögerte sich, weil erneut die Notbremse gezogen wurde und Fans im Gleisbereich die Konfrontation suchten. Das Aufeinandertreffen der gegnerischen Fangruppen wurde durch die Polizeikräfte erfolgreich verhindert. Es kam zu keinen nennenswerten Ausschreitungen. 12 Personen wurden unter anderem wegen Landfriedensbruch festgenommen und nach erfolgter Überprüfung auf der Wache wieder entlassen.