Mit den Feuerwehrautos im Schlepptau konnte der Lastwagen schliesslich zur Kehrrichtverbrennung Hagenholz fahren, wo die brennende Ladung gelöscht und entsorgt worden ist. Schutz & Rettung veröffentlichte auf das Video des ungewöhnlichen Einsatzes auf Twitter.

Laut Mediensprecher Ivo Bähni hatte der LKW vor allem Karton geladen. Dieser lasse sich nicht so einfach löschen. «Es war nötig, den Lastwagen vollständig zu leeren», so Bähni. Deshalb habe man sich entschieden, gleich in die Kehrrichtverbrennung zu fahren – wo diese Aktion auch keine Menschen gefährden konnte. (smo/sda)