Nach der Gaypride kam es am Samstagabend im Zürcher Kreis 3 zu einer Attacke auf ein homosexuelles Paar. «Drei Jugendliche kamen von hinten. Riefen ‹ihr Schwuchteln›. Dann haben sie zugeschlagen», beschreibt Opfer Micha Finkelstein (29) den Vorfall auf Facebook und bittet, seinen Beitrag möglichst oft zu teilen.

Finkelstein ist geschockt über die Attacke.« Wir fragen uns, wie kann es sein, dass in Zürich, einer der sichersten Städte der Welt, sowas nach der Pride 2019 passieren kann?!», schreibt er weiter. Er erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen.

In einer Medienmitteilung bestätigt die Stadtpolizei den Vorfall. «Die Fahndung nach den Tätern läuft».