Der Fund sei der Polizei am Freitagvormittag gemeldet worden, teilte die Kantonspolizei Zürich am Abend in einem Communiqué mit. Der Landbesitzer Hermann Meier ist tief betroffen. Gegenüber Tele Züri sagt er: «Ich konnte fast nicht begreifen, dass soetwas auf unserem Land passieren kann.»

Die schlimme Entdeckung machte ein Arbeiter, der mit dem Mähdrescher unterwegs war. Als er den Körper sah, konnte er nicht mehr rechtzeitig abbremsen.

In der Gegend wird eine 52-jährige Frau vermisst. Wegen der geografischen Nähe vermuten viele in Oberglatt, es könnte sich bei der Leiche um besagte Frau handeln. Die Polizei möchte die Informationen weder bestätigen noch dementieren. Die Forensiker seien momentan damit beschäftigt, herauszufinden, um wen es sich handle und was die Todesursache ist. (kob)

Polizeibilder vom September