Dübendorf

Nach starker Bremsung wegen Autokolonne: Töfffahrer gerät auf Gegenfahrbahn und wird schwer verletzt

Das Polizeifoto der Unfallstelle in Dübendorf.

Das Polizeifoto der Unfallstelle in Dübendorf.

Nach einem Unfall auf der Wangenstrasse in Dübendorf musste ein 27-jähriger Mann ins Spital gebracht werden.

Bei einem Verkehrsunfall hat sich am Mittwochabend in Dübendorf ein Motorradfahrer schwere Verletzungen zugezogen, wie die Kantonspolizei Zürich am Donnerstag mitteilte.

Der 27-jährige Mann war mit seinem Töff kurz vor 17.00 Uhr auf der Wangenstrasse Richtung Wangen unterwegs. Wegen einer stehenden Autokolonne musste er stark bremsen, stürzte auf die Gegenfahrbahn und wurde vom entgegenkommenden Personenwagen einer 43-jährigen Frau erfasst. Sein Motorrad prallte gegen das stillstehende Auto eines 68-jährigen Fahrers. Der Zweiradlenker erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen ins Spital gefahren. Die Wangenstrasse musste während mehr als zwei Stunden gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden, führt die Kantonspolizei in ihrer Mitteilung weiter aus.

Nebst der Kantonspolizei standen die Feuerwehr Dübendorf-Wangen-Brüttisellen und der Rettungsdienst des Spitals Usters im Einsatz.

Die Kantonspolizei bittet Personen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können, sich bei ihr zu melden – unter der Telefonnummer 052 208 17 00.

Meistgesehen

Artboard 1