Winterthur

Stadt kauft Häuser für fünf Millionen Franken – will bezahlbaren Wohnraum erhalten

Die Stadt Winterthur kauft drei Altbauhäuser für fünf Millionen Franken.

Die Stadt Winterthur kauft drei Altbauhäuser für fünf Millionen Franken.

Die Stadt Winterthur hat dem Kanton drei Häuser an der Bahnstrasse im Inneren Lind abgekauft. Damit soll bezahlbarer Wohnraum in der Stadt erhalten bleiben. Die Häuser kosten zusammen rund fünf Millionen Franken.

Der Preis, den der Kanton verlangt habe, entspreche dem Schätzwert der Zürcher Kantonalbank, teilte die Stadt am Donnerstag mit. In den drei Altbauhäusern sind insgesamt zwölf Wohnungen. Mit dem Kauf könne wichtiger, bezahlbarer Wohnraum erhalten und das städtische Portefeuille im Finanzvermögen sinnvoll ergänzt werden. 

Das Quartier Inneres Lind ist eher hochpreisig. Die drei Altbaugebäude stehen jedoch direkt an den Bahngeleisen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1