Pandemie

Zwei neue Coronavirus-Todesfälle im Kanton Zürich – aber weniger infizierte Patienten im Spital

Das Personal auf der Intensivstation ist essenziell im Kampf gegen das Corona-Virus. (Symbolbild)

Das Personal auf der Intensivstation ist essenziell im Kampf gegen das Corona-Virus. (Symbolbild)

Im Kanton Zürich sind zwei weitere Personen an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung gestorben. Damit gab es bis am Freitagnachmittag 92 Todesfälle.

Wegen einer Corona-Infektion im Spital liegen aktuell 123 Patientinnen und Patienten, das sind zwölf weniger als am Donnerstag. Auch die Zahl jener, die künstlich beatmet werden müssen, ging zurück, von 51 auf 45.

Bis jetzt wurden im Kanton Zürich 3172 Personen positiv getestet, das sind 21 mehr als am Vortag. Das Durchschnittsalter aller Verstorbenen liegt nach wie vor bei 85 Jahren.

Meistgesehen

Artboard 1