Apropos
Auf den Spuren von Bill Gates

David Egger
David Egger
Merken
Drucken
Teilen
Microsoft hat den endgültigen Tod seiner Smartphone-Sparte verkündet. Zeit also, vom Microsoft Lumia 950 XL und anderen Windows-Telefonen Abschied zu nehmen.

Microsoft hat den endgültigen Tod seiner Smartphone-Sparte verkündet. Zeit also, vom Microsoft Lumia 950 XL und anderen Windows-Telefonen Abschied zu nehmen.

David Egger

Es ging beinahe unter. Aber im Oktober hat Microsoft den endgültigen Tod seiner Smartphone-Sparte verkündet: Bei Windows Phone passiert nichts mehr, bei Windows 10 Mobile werden noch eine Zeit lang Sicherheitslücken gestopft, danach ist auch dort finito. Auf gerade noch ein Zehntelprozent ist inzwischen der Anteil der Windows-Telefone laut den Marktanalysten von IDC gesunken. Kein Wunder, freuten wir Windows-Anhänger uns immer ungemein, als wir einen Gleichgesinnten erspähten – was bei mir seit vielen Monaten nicht mehr vorgekommen ist. Einen kleinen Abgesang hat sich Windows hier aber schon verdient. Denn es ist so weit. Auch ich muss Abschied nehmen. Ein System, das nicht mehr entwickelt wird, ist uninteressant.

Microsoft Lumia 950 XL, die Zeit mit Dir war wirklich schön. Du warst der Höhepunkt zum Schluss des Ausflugs von Microsoft in die Smartphone-Sparte. Bei Kamera-Tests hast Du die Konkurrenz oft hinter Dir gelassen (auch wenn das viele ignorierten). Ich habe es mit Dir länger ausgehalten als Microsoft-Gründer Bill Gates. Schon im September gab dieser gegenüber «Fox News» an, nunmehr ein Android-Phone zu nutzen. Die Gemeinsamkeit von Bill Gates und mir endet damit. Denn ich will ein iPhone. Apple besiegt mich also doch noch. Nur zum Preis sage ich klar Nein – zahlreichen Occasions-Geräten sei Dank.