Kommentar
Ein präziser Schlag mit sicherem Echo

Dass sich die Organisatoren des Tattoo nicht für den Kasernenumbau einspannen liessen, muss für die Befürworter bereits ein harter Rückschlag gewesen sein. Die Nein-Parole auf den letzten Drücker ist ein noch herberer Rückschlag.

Jonas Hoskyn
Jonas Hoskyn
Drucken
Teilen
Das Basel Tattoo (hier die Derniere) feierte im letzten Jahr sein 10-Jahr-Jubiläum.

Das Basel Tattoo (hier die Derniere) feierte im letzten Jahr sein 10-Jahr-Jubiläum.

KEYSTONE

Ein «Gamechanger» sei es gewesen, urteilten Kollegen über das Interview der früheren Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf zur Unternehmenssteuerreform III. Ein möglicher Wendepunkt in einem engen Abstimmungskampf.

Das Gleiche lässt sich für den Auftritt des Basel Tattoo sagen. Das Musikfestival geniesst in breiten Bevölkerungsschichten grosse Sympathie. Das Tattoo kann eine Masse an Stimmbürgern mobilisieren, die problemlos ausreicht, um eine Abstimmung zu kippen. Zumal der Entscheid über die Sanierung und Umbau der Kaserne ziemlich knapp ausfallen dürfte.

Die bürgerlichen Parteien FDP, LDP, SVP und BDP treten geschlossen auf. Im linken Lager dagegen gibt es eine Reihe von Unentschlossenen und Skeptikern. Dass sich die Organisatoren des Tattoo nicht für den Kasernenumbau einspannen liessen, muss für die Befürworter bereits ein harter Rückschlag gewesen sein. Die Nein-Parole auf den letzten Drücker ist für Morin & Co. ein Rückschlag, der das Gesamtprojekt ernsthaft in Bedrängnis bringen könnte.

Auf der anderen Seite stellt sich die Frage, ob sich die Intervention für das Basel Tattoo lohnt. Cheftrommler Erik Julliard hatte gute Gründe, sich bisher nur sehr zurückhaltend zu äussern. Falls das Sanierungs- und Umbauprojekt abgelehnt wird, darf sich das Musikfestival künftig auf einen Spiessrutenlauf bei Regierung und Verwaltung gefasst machen. Und auch bei einem Ja wird das Tattoo künftig als der unbeliebte Grosskotz im Kasernen-Kollektiv gelten. Es ist abzuwarten, wie stark der Trommelschlag von den alten Gemäuern der Kaserne zurückschallen wird.

Aktuelle Nachrichten