Supermarkt-Schlange
Kassa, Kassa!

Zum Umgang mit der gefürchtetsten aller Schlangen – jener an der Supermarkt-Kasse.

Wolfgang Wagmann
Wolfgang Wagmann
Merken
Drucken
Teilen
Das Wichtigste vorab: Gehe nur dort einkaufen, wo stets mehrere Kassen geöffnet sind. (Archiv)

Das Wichtigste vorab: Gehe nur dort einkaufen, wo stets mehrere Kassen geöffnet sind. (Archiv)

Keystone

Das Wichtigste vorab: Gehe nur dort einkaufen, wo stets mehrere Kassen geöffnet sind. Dann prüfe, bevor Du Dich auf ewig an Deine Kassiererin bindest. Denn solange währt ein Schlangenschicksal, wenn die Gute hinter dem Förderband jede Stammkundin kennt und ihr Privatleben bis und mit letztes Wochenende erforscht.

Der prüfende Blick aufs Band ist eine Selbstverständlichkeit: Wo sich Fressalien als Notvorrat für den nächsten Kalten Krieg und darüber hinaus türmen, da hast Du nichts verloren. Schliesslich will Mann vor einer baldigen Krise im Nahen Osten den Kühlschrank gefüllt haben.

Nun kommt aber der unberechenbare Teil des Abenteuers Anstehen: Wie zahlt die oder der Auserwählte vor Dir? Und – kann auf jedem Artikel der Preis gescannt werden? Leider ist das Zahlen per Handy noch immer eine Fantasterei der Zukunftsforscher.

Die Realität ist eine andere: Die Karte des Supermarkts führt zu einem Formularkrieg mit Unterschriftenzwang («Haben Sie mir einen Kugelschreiber?»); die Karte der Bank funktioniert aus irgendeinem Grund nicht.

Da stehst Du und weisst nicht, wie Dir geschieht. Ohnmächtige Wut steigt in Dir auf. Warum, ...pferdamminomou, warum immer ich? Wieder und wieder, jedes Mal!

Nun, es gibt noch Überraschungen. Das Förderband der Kasse hinter mir ist leer. Soll doch die Dame voraus so viele Karten ausprobieren, wie sie will (und hat). Jetzt wird umgepackt.

Der Fisch und zwei, drei Peanuts sind schon auf dem freien Förderband gelandet, da löst sich vorne das Karten-Desaster in Minne auf. Mein Rest auf Band eins wird flugs eingetippt. Grossartig, grossartig! Gleich zwei Kassiererinnen arbeiten für mich: Hier ist der Kunde König!

@wolfgang.wagmann@azmedien.ch