Coronavirus
Solothurner Skigebiete können ab Samstag ihre Pisten öffnen

Die Skigebiete im Kanton Solothurn dürfen ab Samstag ihren Betrieb unter Auflagen aufnehmen. Der Kanton hat ihnen eine entsprechende Betriebsbewilligung erteilt.

Merken
Drucken
Teilen
Der Kanton Solothurn öffnet am Samstag seine Skigebiete. (Symbolbild)

Der Kanton Solothurn öffnet am Samstag seine Skigebiete. (Symbolbild)

Keystone

(abi) Freude bei den Solothurner Skifahrerinnen und Skifahrern: Sie können ab Samstag in den kantonalen Skigebieten auf die Pisten. Der Kanton Solothurn hat «trotz der weiterhin besorgniserregenden Corona-Situation» am Freitag die entsprechenden Betriebsbewilligungen erteilt, wie er mitteilte.

Am 21. Dezember hatte er noch sämtliche Bewilligungsgesuche der Skigebiete aufgrund der epidemiologischen Lage und mit Blick auf die Gesundheitssituation abgelehnt. Zwar seien die Fallzahlen bis heute zu hoch und die Kapazitäten der Spitäler weiterhin am Limit, da jedoch mittlerweile alle anderen Kantone ihre Skigebiete geöffnet hätten, erhielten nun auch die Solothurner Skiliftbetreiber eine Betriebsbewilligung.

Allerdings müssen die Betreiber über ein Schutzkonzept verfügen. Die Verantwortlichen sind dabei in der Pflicht: Sie müssen die Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen und im Schutzkonzept geregelten Vorgaben strikt überprüfen und durchsetzen. Dazu zählen etwa die Maskenpflicht oder Abstandsvorschriften. Je nach Entwicklung der Situation können laut Kanton weitere Auflagen gemacht oder die Bewilligung wieder entzogen werden.