Neue Vereinbarung
Nach dem Brexit: Schweiz und UK sichern Handel mit Bio-Produkten

Der Handel mit Bio-Produkten zwischen der Schweiz und dem Vereinigten Königreich (UK) kann nach dem Brexit weitergehen. Die Länder haben eine entsprechende Vereinbarung unterschrieben.

Drucken
Teilen
Die Schweiz und das Vereinigte Königreich stellen den Handel mit Bioprodukten weiterhin sicher.

Die Schweiz und das Vereinigte Königreich stellen den Handel mit Bioprodukten weiterhin sicher.

Keystone

(agl) Die beiden Länder erkennen damit ihre jeweiligen Bio-Gesetzgebungen an, wie es in einer Mitteilung des Bundesamts für Landwirtschaft vom Montag heisst. Bisher war dies Bestandteil des Agrarabkommens zwischen der Schweiz und der EU. Die Vereinbarung ist Anfang Januar in Kraft getreten und gilt bis Ende 2022.

Sie ist der «Mind the gap»-Strategie des Bundesrats, mit der dieser die Kontinuität der Beziehung der Schweiz zum Vereinigten Königreich sichern will, auch nach dessen Austritt aus der Europäischen Union.