Forschung
Schweizer Forscher entwickeln neuartigen Covid-19-Antikörpertest

Eine Gruppe von Schweizer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler hat einen Covid-19-Antikörpertest entwickelt, der zuverlässig, einfach und kostengünstig sein soll.

Merken
Drucken
Teilen
So könnte ein Blutentnahme-Kit aussehen, welches für den Antikörpertest benötigt wird.

So könnte ein Blutentnahme-Kit aussehen, welches für den Antikörpertest benötigt wird.

HO

(gav) Habe ich Antikörper, die mich vor dem Coronavirus schützen und eine erneute Infektion verhindern? Diese Frage soll dank einem neu entwickelten Antikörpertest zuverlässig und kostengünstig beantwortet werden können. Forscher der EPFL, Uni Genf und des Universitätsspitals Genf haben einen Test entwickelt, der mit kleinen Mengen an Reagenzien und einzelnen Blutstropfen auskommt. Das teilen die Wissenschaftler am Montag in einer Mitteilung mit.

Der Vorteil sei, dass kein Fachpersonal für die Blutentnahme nötig sei und dass bis zu 1024 Proben gleichzeitig analysiert werden könnten. Die bisherigen Untersuchungen seien extrem spezifisch gewesen. In keinem Fall seien Antikörper gegen das Virus nachgewiesen worden, die nicht mit SARS-CoV-2 infiziert gewesen seien. Es gab also keine falsch positiven Testresultate.

Tiefe Kosten für Auswertung

Der Test ist laut den Forscherinnen und Forschern günstig, zumindest was die Laborkosten betrifft: «Wenn man eine Überschlagsrechnung macht und alles berücksichtigt, einschliesslich der Lohnkosten und der Kosten für Reagenzien, kommen wir auf etwa 50 Rappen pro Test», wird EPFL-Forscher Sebastian Maerkl in der Mitteilung zitiert. Das gesamte Blutentnahme-Kit laut der Nachrichtenagentur Keystone-SDA zwischen zehn und zwanzig Franken kosten.

Die Antikörpertests sollen dabei helfen herauszufinden, wie gross der Anteil in der Bevölkerung ist, die das Virus bereits durchgemacht haben. Auch um die Wirksamkeit des Covid-19-Impfstoffs nachzuweisen, sei er hilfreich, heisst es in der Mitteilung weiter.

«In Zukunft könnte diese Technologie es möglich machen, dass Menschen ein Blutentnahme-Kit in einer Apotheke oder einem Supermarkt kaufen, sich mit einem einfachen Fingerstich ein wenig Blut abnehmen und es an ein zentrales Labor schicken, das die Blutprobe
analysiert und die Testergebnisse per E-Mail oder über eine Smartphone- App zurückschickt», so Maerkl.