Biathlon-Verfolgung in Oberhof
Unschlagbare Norweger, Weger und Gasparin dennoch gut unterwegs

Es wäre mehr möglich gewesen für Benjamin Weger in der Verfolgung über 12.5 km im deutschen Oberhof. Er landet auf Rang 20. Selina Gasparin klassiert sich auf dem 17. Platz.

Drucken
Teilen
Norwegens Sturla Holm Lägreid überquert die Ziellinie über 12.5 km Verfolgung in Oberhof.

Norwegens Sturla Holm Lägreid überquert die Ziellinie über 12.5 km Verfolgung in Oberhof.

AP

(keg) Manchmal geht es so schnell, dabei war die Ausgangslage so optimal! Der Walliser Benjamin Weger war in der Verfolgung über 12.5 km auf dem sechsten Zwischenrang, als er zum Schiessen kam. Alle fünf Schützen vor ihm kassierten mindestens eine Strafrunde. Aber auch Wegers Schüsse waren nicht optimal, er verfehlte die Scheibe zweimal. So verlor der 31-jährige einige Ränge und klassierte sich «nur »auf Rang 20. Die 36-jährige Bündnerin Selina Gasparin schloss bei den Frauen auf Rang 17 ab, sie verbuchte drei Schiessfehler.

Starke Norweger

Nicht zu schlagen waren einmal mehr die Norweger, die bei den Männern einen erneuten Dreifach-Sieg feierten. Sturma Holm Lägreid (zwei Schiessfehler) gewann in 36:01,8 Minuten vor Johannes Dale (2/+15,6 Sekunden) und Tarje Bö (3/+25,4). Bei den Frauen waren ebenfalls die Norwegerinnen am Drücker: Tiril Eckhoff (zwei Schiessfehler) gewann einen Tag nach ihrem Sprinterfolg auch die Verfolgung über 10 Kilometer. Zweite wurde ihre Teamkollegin Marte Olsbu Röiseland (0/+0.5), Dritte die Österreicherin Lisa Theresa Hauser (1/+43.0).

Am Sonntag stehen in Oberhof die Mixed- und die Single-Mixed-Staffel auf dem Programm.