Bundesliga
Negativrekord umschifft: Christian Gross' Schalker gewinnen zum ersten Mal seit 30 Spielen wieder

Aufatmen bei Schalke 04 und seinem Schweizer Coach: Die Gelsenkirchener schlagen Hoffenheim mit 4:0. Der Minusrekord von Tasmania Berlin bleibt den Knappen damit erspart.

Merken
Drucken
Teilen
Was für ein Tag: Der 19-jährige Matthew Hoppe erzielt gleich drei der vier Schalker Tore.

Was für ein Tag: Der 19-jährige Matthew Hoppe erzielt gleich drei der vier Schalker Tore.

Keystone

Schalke 04 - TSG Hoffenheim

(frh) Die Schalker haben es tatsächlich geschafft: Sie gewinnen mal wieder ein Spiel. Gegen Hoffenheim gibt es ein 4:0. Matchwinner ist der erst 19-jährige US-Amerikaner Matthew Hoppe, der in seinem fünften Bundesligaspiel seine ersten drei Tore erzielt. Einen Sahnetag erwischt auch Spielmacher Amine Harit, der wegen Disziplinlosigkeiten eigentlich schon als aussen vor gegolten hatte. Der Marokkaner bereitet alle Treffer Hoppes vor und erzielt den finalen Schalker Treffer gleich selbst.

Viel war auf dem Spiel gestanden vor dieser Runde. Ein weiteres siegloses Spiel und die Gelsenkirchener hätten den uralten Minusrekord von 31 Bundesligaspielen in Folge ohne Sieg eingestellt, den seinerzeit Tasmania Berlin aufgestellt hatte. Neben den Matchwinnern Hoppe und Harit ist es auch Christian Gross zu verdanken, dass den Knappen diese historische Schmach erspart geblieben ist.

Vor wenigen Wochen übernahm 66-jährige Schweizer das Traineramt beim Traditionsklub. Nachdem das Debüt gegen Berlin (0:3 am vergangenen Spieltag) noch in die Hose ging, sieht es bereits jetzt danach aus, als ob Disziplinfanatiker Gross seine neue Mannschaft stabilisiert hat. Und ihr das dringend notwendige Selbstvertrauen einimpfen konnte - man muss nur mal beim Duo Hoppe und Harit nachfragen.

Die weiteren Resultate am Samstag (Leipzig - Dortmund erst am Abend):

Union Berlin - VfL Wolfsburg 2:2

Renato Steffen war gegen Urs Fischers Berliner mit 1.70 Metern Körpergrösse der kleinste Mann auf dem Platz. Das hinderte den Schweizer Internationalen in Diensten der Wolfsburger nicht daran, nach einer Ecke die 1:0-Führung per Kopf zu erzielen. Am Ende gibts ein Unentschieden, mit dem das lange in Unterzahl (Rot gegen Arnold) agierende Wolfsburg wohl besser leben kann.

Mainz 05 - Eintracht Frankfurt 0:2

Souveräner Sieg für die Frankfurter, bei denen der Schweizer Internationale Djibril Sow bis zur 87. Minute auf dem Feld steht und Steven Zuber ab der 80. Minute mitspielt. Eintracht-Torjäger André Silva trifft zweimal vom Punkt. Die Mainzer, bei denen Edimilson Fernandes nicht im Kader steht, sind durch den Schalker Sieg neuer Tabellenletzter.

SC Freiburg - 1. FC Köln 5:0

Fünfter Dreier in Serie für die Freiburger, die damit einen Vereinsrekord aufgestellt haben. Der ehemalige St. Galler Stürmer Ermedin Demirovic trifft zum 1:0.

Bayer Leverkusen - Werder Bremen 1:1

Bei Leverkusen hapert es weiter: Nach zwei Niederlagen in Folge kommt das Team von Peter Bosz zu Hause gegen Bremen nicht über ein 1:1 hinaus. Für Bremen trifft Töprak, Bayer-Stürmer Schick rettet den Punkt.