Champions League
Manchester United reichen 20 gute Minuten zum Sieg und zum Achtelfinal

Manchester United qualifiziert sich nach einem 2:0-Auswärtserfolg bei Villareal für die Achtelfinals. Superstar Cristiano Ronaldo ist für sein Team einmal mehr entscheidend.

Drucken
Teilen
Cristiano Ronaldo ist in der 78. Minute zur Stelle und erzielt das 1:0 gegen Villareal.

Cristiano Ronaldo ist in der 78. Minute zur Stelle und erzielt das 1:0 gegen Villareal.

Keystone

Im ersten Spiel nach der Entlassung von Ex-Trainer Ole Gunnar Solskjaer war von Manchester United nach zuletzt zwei Pleiten in Serie eine Reaktion gefordert. Interimscoach Michael Carrick, einst selbst langjähriger Manu-Spieler, nahm im Vergleich zur 1:4-Klatsche in der Liga am Wochenende bei Watford gleich vier Wechsel vor. Dies bescherte seinem Team die nötige defensive Stabilität.

Offensiv war im ersten Durchgang lediglich von den Hausherren etwas zu sehen. Doch diese bissen sich an der Abwehr der Engländer die Zähne aus. In der 2. Hälfte lenkte Manu-Keeper de Gea einen Volley-Schuss von Trigueros um den Pfosten. Dies schien seinen Teamkollegen als Weckruf gedient zu haben, denn in den letzten 20 Minuten trauten sich die Gäste vermehrt in die gegnerische Platzhälfte.

Villareal-Goalie Rulli brachte in der 78. Minute mit einem Zuspiel von hinten seinen Teamkollegen völlig unnötig in Bedrängnis. Dieser verlor den Ball nach einem Zweikampf, welcher zu Ronaldo gelangte. Der Portugiese hebte den Ball zu 1:0-Führung über den Schlussmann. Villareal war nun von der Rolle, ManU dagegen im Spiel. Nach einer schönen Kombination passte der Schuss von Sancho in der 90. Minute haargenau zum 2:0-Endstand. Weil sich am letzten Spieltag Atalanta und Villareal duellieren, reichte den Red Devils der Sieg zur Achtelfinal-Qualifikation. (gav)

Aktuelle Nachrichten