Festnahme auf A2
Polizei sprengt «grossen Kokainring»: Asylbewerber und Tessiner gefasst

Im Tessin sind ein algerischer Asylbewerber, der im Kanton Zug wohnt, sowie ein Schweizer festgenommen worden. Sie werden verdächtigt, an einem «grossen Kokainring» beteiligt zu sein.

Drucken
Teilen
Ein Tessiner und ein Asylbewerber wurden auf der A2 gefasst. Sie sollen einem grossen Kokainring angehören. (Symbolbild)

Ein Tessiner und ein Asylbewerber wurden auf der A2 gefasst. Sie sollen einem grossen Kokainring angehören. (Symbolbild)

Keystone

Die Festnahme des 23-Jährigen und des 49-Jährigen, der im Raum Bellinzona wohnt, erfolgte bereits am vergangenen Mittwoch auf der Autobahn A2. Nähere Details zum Ort machen die Tessiner Staatsanwaltschaft und die Tessiner Kantonspolizei in ihrer gemeinsamen Mitteilung vom Montag zwar nicht. Und auch den beschriebenen, «grossen Kokainring» führen die Ermittler nicht näher aus. Laut Mitteilung wurden in dem Auto bei der Kontrolle nämlich einzig 23 Gramm Kokain gefunden.

Die beiden Festgenommenen werden sich laut Mitteilung wegen Zuwiderhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz vor Gericht verantworten müssen. (sat)

Aktuelle Nachrichten