Was ist passiert?
Nach Schussabgabe: Berner Polizei findet zwei Verletzte und einen Toten

In Tramelan spielte sich eine Tragödie ab: Bei einer Schussabgabe wurden zwei Personen verletzt. Später fand die Berner Kantonspolizei einen weiteren Beteiligten tot auf. Die Umstände sind noch unklar.

Drucken
Teilen
Die Berner Kantonspolizei ermittelt im Zusammenhang mit einer Tragödie in Tramelan. (Symbolbild)

Die Berner Kantonspolizei ermittelt im Zusammenhang mit einer Tragödie in Tramelan. (Symbolbild)

Keystone

Die Kantonspolizei erhielt kurz nach 16.20 Uhr am Montag eine Meldung, dass in Tramelan eine Person bei einer Schussabgabe verletzt worden sei. Sie leitete sofort eine Fahndung ein, da nach ersten Aussagen eine dritte Person den Tatort mit einer Schusswaffe verlassen habe. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Vor Ort fanden die Beamten eine verletzte Frau und einen verletzten Mann. Die Frau musste mittels Helikopter ins Spital geflogen werden, der Mann wurde von der Ambulanz abtransportiert.

Die Ermittlungs- und Fahndungsmassnahmen waren erfolgreich: Am Montagabend fand die Polizei schliesslich in einer Wohnung in St. Imier eine leblose Person. Die Polizei geht davon aus, dass es sich beim Verstorbenen um die dritte am Ereignis in Tramelan beteiligte Person handelt. Er wurde noch nicht formell identifiziert. Die Polizei hat Ermittlungen zu den Umständen und Hintergründen aufgenommen. Noch seien die Umstände unklar. (abi)

Aktuelle Nachrichten