Handelsgruppe
Umsatz: Competec-Gruppe knackt erstmals die Milliardengrenze

Die aargauisch-luzernische Firmengruppe Competec, zu der Brack.ch gehört, hat letztes Jahr einen Umsatz von über einer Milliarde Franken erzielt. Sie setzt damit ihren Wachstumskurs fort.

Drucken
Teilen
Die Competec-Gruppe mit Brack.ch versandte im vergangenen Jahr 3,2 Millionen Pakete in der Schweiz und Liechtenstein.

Die Competec-Gruppe mit Brack.ch versandte im vergangenen Jahr 3,2 Millionen Pakete in der Schweiz und Liechtenstein.

Keystone

(abi) Neuer Umsatzrekord für die Competec-Gruppe: Sie hat erstmals in ihrer Firmengeschichte mit 1,026 Milliarden Franken die Milliardengrenze überschritten. Auf Stufe Gruppe stieg der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 27 Prozent. Zum Vergleich: Von 2018 auf 2019 waren es noch 12 Prozent gewesen. «Dieser Meilenstein hat unsere Erwartungen bei weitem übertroffen», wird Konzernchef Martin Lorenz in einer Mitteilung vom Freitag zitiert.

Im Gegensatz zu den Vorjahren habe sich 2020 die Entwicklung deutlich heterogener in Bezug auf die Kundensegmente gezeigt. So wuchs das Geschäft mit Handels- oder Geschäftskunden in vergleichbarer Rate wie in den Vorjahren. Allerdings verzeichnete die Gruppe im Geschäft mit Privatkunden ein ausserordentliches Wachstum, das deutlich über Marktdurchschnitt liege, wie es weiter heisst. Laut Lorenz hat die Covid-19-Krise dem Onlinehandel unbestritten in die Karten gespielt.

Insgesamt verschickte die Gruppe 3,2 Millionen Pakete in der Schweiz und in Liechtenstein. 2019 waren es noch 2,1 Millionen. Dieses Wachstum zeige eindrücklich die logistischen Herausforderungen, die es im vergangenen Jahr zu bewältigen gab. Als Folge lag die Zustellpünktlichkeit der Pakete für den Folgetag etwas tiefer als im Vorjahr. Competec reagierte mit diversen Massnahmen, um die Lieferfähigkeit zu gewährleisten. Als Folge wuchs der Personalbestand um 140 auf 920 Mitarbeitende.