Prognose
Credit Suisse rechnet 2022 mit höherem Wirtschaftswachstum

Die Schweizer Wirtschaft erholt sich weiter. Die Ökonomen der Credit Suisse korrigieren ihre bisherige Prognose für das Wirtschaftswachstum 2022 nach oben.

Drucken
Teilen
Trotz Erholung: Lieferengpässe in der Industrie erhöhen weiter die Nachfrage nach Gütern. (Symbolbild)

Trotz Erholung: Lieferengpässe in der Industrie erhöhen weiter die Nachfrage nach Gütern. (Symbolbild)

Keystone

Gute Aussichten für die Wirtschaft: Die Erholung dürfte dank dem Impffortschritt und der Agilität der Unternehmen weiter andauern. Die Ökonomen von Credit Suisse rechnen für 2021 weiterhin mit einem Wirtschaftswachstum von 3,5 Prozent, wie die Grossbank in ihrem aktuellen «Monitor Schweiz» am Mittwoch schreibt. Für 2022 hat sie die Prognose gar von bisher 2 Prozent neu auf 2,5 Prozent revidiert. Die Arbeitslosenquote werde weiter sinken und gegen Ende 2022 2,5 Prozent erreichen.

In der Industrie dürften allerdings die Lieferverzögerungen die bisherige Erholung leicht bremsen. Aufgrund der Lieferengpässe wird die erhöhte Nachfrage nach Gütern länger andauern als bisher prognostiziert, wie die CS weiter mitteilt. Mit einem Abflachen der Güternachfrage sei erst Mitte 2022 zu rechnen. (dpo)

Aktuelle Nachrichten