Warenhäuser
Shop im Shop: Manor und Fnac weiten Partnerschaft auf 27 Filialen aus

Bis Ende 2022 werden in 27 Manor-Filialen Fnac-Shops eingerichtet. Nach einer erfolgreichen Testphase haben die beiden Unternehmen eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet.

Merken
Drucken
Teilen
Fnac wird 2022 auch in verschiedenen Deutschschweizer Manorfilialen vertreten sein.

Fnac wird 2022 auch in verschiedenen Deutschschweizer Manorfilialen vertreten sein.

Keystone

Die neuen Fnac Shop-in-Shops werden innerhalb bestehender Manor-Filialen auf bis zu 1000 Quadratmetern aufgebaut, wie es in einer gemeinsamen Mitteilung vom Dienstag heisst. Eine Pilotphase, die seit Ende 2020 in vier Manor-Filialen in der Westschweiz stattgefunden hat, verlief demnach erfolgreich.

Mit der Manor-Partnerschaft will Fnac nun auch die Deutschschweiz und das Tessin erobern. Im Jahr 2022 sollen dort insgesamt 13 Verkaufsstellen eröffnet werden, unter anderem in den Filialen Basel, Baden, Aarau, Emmen, Solothurn und Luzern. Der Aufbau von zehn weiteren Shop-in-Shops in der Westschweiz soll bereits bis Ende 2021 erfolgen. «Dadurch können wir unseren Kunden eine grössere Vielfalt an Produkten, Beratung und Dienstleistungen anbieten und die Attraktivität der Manor Warenhäuser weiter stärken», so Manor-CEO Jérôme Gilg.

Das Angebot in den Fnac Stores umfasst gemäss Mitteilung Bücher und Musik, Multimedia und Videospiele, sowie Telefonie, kleine Haushaltsgeräte und Zubehör. «Ich freue mich auf die Synergien und Vorteile für die Entwicklung unserer beiden Marken», wird Cédric Stassi, Geschäftsführer von Fnac Schweiz, in der Mitteilung zitiert. Die französische Einzelhandelskette ist seit 20 Jahren in der Westschweiz vertreten und verfügt dort über insgesamt neun Filialen. (agl)