Promoted Content

Kampf den Krampfadern

Im Auftrag von Solothurner Spitäler AGSolothurner Spitäler AG
..

Ein Drittel der Bevölkerung leidet im Verlauf des Lebens an Krampfadern, es betrifft sowohl Frauen als auch Männer. Der Begriff Volkskrankheit trifft hier durchaus zu.

Dieser Artikel wurde von den Solothurner Spitäler AG aufbereitet und alleinig verantwortet. Hier geht es zu den Richtlinien für Paid Content.

Krampfadern sind vergrösserte, oberflächliche Beinvenen mit undichten Venenklappen. Beschwerden und Ausprägung liegen sehr individuell vor. Typische Symptome sind Spannungsschmerz, Schwellneigung, Juckreiz oder Braunfärbung der Haut am Knöchel.

Gefürchtet ist in sehr fortgeschrittenem Stadium ein offenes Bein.

Besenreiser sind kleinste Venenerweiterungen in der Haut, welche grundsätzlich harmlos sind. Ein Therapiewunsch ergibt sich oft aus kosmetischen Gründen, die Behandlung ist jederzeit möglich.

Die Neigung für Krampfadern ist meist angeboren. Ursache ist eine schwache Venenwand mit Zunahme des Kalibers und nachfolgend undichten Ventilkläppchen.

Dieser Prozess schreitet über Jahre fort. Medikamente oder Salben eignen sich leider nicht als ursächliche Therapie für einen langfristigen Erfolg.

Durch Sport und gesundes Körpergewicht können Sie Krampfadern vorbeugen.

Auch wenn der Verlauf des Venenleidens nahezu schicksalhaft ist und leider oft wiederkehrt, gibt es durchaus positive Aspekte:

  1. Es besteht kein erhöhtes Risiko für eine gefährliche Beinvenenthrombose oder Lungenembolie.
  2. Die modernen Therapiemöglichkeiten sind vielfältig, minimal invasiv und meist ambulant durchführbar.

Mythos „innere Krampfadern“

Viele Menschen leiden an schweren oder geschwollenen Beinen ohne sichtbare Krampfadern. Die Beschwerden sind vergleichbar mit dem Krampfaderleiden, so dass der Verdacht auf "innere Krampfadern" naheliegt.  Mit einer spezialisierten Ultraschalluntersuchung kann die Venenfunktion sehr genau beurteilt werden.

Möchten Sie mehr zu den modernen Therapieverfahren der Krampfadern oder zum Mythos „innere Krampfadern“ erfahren, laden wir Sie gern zum öffentlichen Vortrag im Neubau des Bürgerspital Solothurn ein.

Artboard 1