Vermischtes

149 statt 80 Stundenkilometer: Walliser Polizei blitzt einheimischen Raser

Bei einer mobilen Radarkontrolle ist der Walliser Kantonspolizei am Sonntag ein Raser mit 149 statt 80 Stundenkilometern ins Netz. (Symbolbild)

Bei einer mobilen Radarkontrolle ist der Walliser Kantonspolizei am Sonntag ein Raser mit 149 statt 80 Stundenkilometern ins Netz. (Symbolbild)

Im Wallis hat die Polizei einen einheimischen Raser aus dem Verkehr gezogen. Wie Kantonspolizei mitteilte, wurde der 47-jähriger Walliser am Sonntag mit 149 statt der erlaubten 80 Stundenkilometer geblitzt.

(sat) Die Kantonspolizei Wallis führte am Sonntag zwischen Raron und Visp eine mobile Geschwindigkeitskontrolle durch. Gegen 16.40 Uhr erfasste der Radar ein Auto mit stark übersetzter Geschwindigkeit. Es blitzte bei 149 Stundenkilometern. Wie die Kantonspolizei am Montag mitteilte, wurde der Führerausweis dem Lenker noch auf dem Platz entzogen. Er werde nun bei der Staatsanwaltschaft sowie der zuständigen kantonalen Dienststelle für Strassenverkehr und Schifffahrt verzeigt.

Meistgesehen

Artboard 1