Der Schauspieler, Bodybuilder und Ex-Politiker sprach gerade mit Fans bei der Veranstaltung am Samstag in Johannesburg, als ein Mann ihn Anlauf nehmend ansprang und ihm in den Rücken trat. "Danke für Eure Sorge, aber es gibt keinen Grund zur Beunruhigung", twitterte Schwarzenegger an seine Fans.

"Ich dachte, ich wäre im Gedränge nur angerempelt worden, was oft passiert. Ich habe erst erkannt, dass ich getreten wurde, als ich wie ihr alle das Video gesehen habe", schrieb Schwarzenegger. "Ich bin nur froh, dass der Idiot nicht meinen Snapchat unterbrochen hat", sagte der Schauspieler mit Blick auf einen Beitrag in dem Online-Netzwerk.

Schwarzenegger befand sich zu dem alljährlich stattfinden Arnold Classic Africa - einem internationalen Sportfest - in Johannesburg. Die Veranstalter erklärten, bei dem Angreifer habe es sich um einen "verrückten Fan" gehandelt. Er wurde umgehend abgeführt. Den Angaben zufolge war er wegen ähnlicher Vorfälle bereits polizeibekannt. Schwarzenegger sagte den Veranstaltern, er wolle rechtlich nicht gegen den Angreifer vorgehen.