Operation

Belgiens Ex-König Albert II. musste erneut operiert werden

Musste operiert werden: Albert II. (Archiv)

Musste operiert werden: Albert II. (Archiv)

Belgiens Ex-König Albert II. muss sich von einer erneuten Hautoperation erholen. Der 80-Jährige sei bereits am Montag am Kopf unter Vollnarkose behandelt worden, teilte der Königspalast am Mittwoch in Brüssel mit. Der geplante chirurgische Eingriff sei gut verlaufen.

Seine Frau, Königin Paola, sei die ganze Zeit an seiner Seite gewesen. Der frühere Staatschef sei noch am Abend ins Schloss zurückgekehrt. Albert, der Vater von Belgiens König Philippe, musste sich bereits 2011 wegen einer Hautkrebs-Erkrankung behandeln lassen.

In der Mitteilung vom Mittwoch war allerdings von Krebs keine Rede, sondern von "Hautverletzungen im Gesicht und auf der Kopfhaut". Albert II. führt offiziell immer noch den Titel König, obwohl er abgedankt hat.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1