Bequemlichkeit
Geiger Garrett vermisst zu Hause den Zimmerservice

Stargeiger David Garrett zieht Hotelzimmer seiner eigenen Wohnung vor. Er habe zwar nicht nur in New York, sondern auch in Berlin eine Wohnung, sagte der 32-Jährige am Freitag in München. Wenn er ein, zwei Tage in Berlin auf der Durchreise sei, gehe er aber lieber ins Hotel.

Merken
Drucken
Teilen
Stargeiger David Garrett (Archiv)

Stargeiger David Garrett (Archiv)

Keystone

Denn wenn in der Wohnung mal etwas kaputt sei, müsse er es reparieren, und dazu habe er keine Lust. In der Wohnung bewahre er vor allem Kleidung auf: "Das ist dann halt mein Lager in Europa".

Sehnsucht nach dem eigenen Bett verspürt Garrett bei seinen ausgiebigen Tourneen nach eigenen Angaben nicht. "Es ist merkwürdigerweise andersrum", erläuterte der Geiger. "Manchmal vermisse ich es in meinem eigenen Zuhause, nicht Room-Service zu haben."