Ob der 21-fache Grammy-Gewinner eine musikalische Zusammenarbeit mit Dylan anstrebt oder sich mit ihm über andere Themen unterhalten will, war zunächst unklar. Dylans Musik und Konzerte werden auf Twitter beworben, aktiv ist der Sänger dort selbst aber anscheinend nicht.

Es ist nicht das erste Mal, dass der West sich auf Twitter an berühmte oder einflussreiche Menschen wendet. Im April hatte er dort etwa ein Treffen mit Apple-Chef Tim Cook ins Gespräch gebracht. "Ich möchte Tim Cook treffen. Ich habe einige Ideen", schrieb der 41-jährige seinerzeit. "Kann das Treffen kaum abwarten", setzte er in einem inzwischen gelöschten Tweet noch hinterher. Eine Antwort von Cook blieb aus - zumindest öffentlich.