Für die 89-Jährige ist es bereits die siebte Bambi-Auszeichnung. An die Verleihung des Medienpreises am Freitagabend reist auch die spanische Schauspielerin Penelope Cruz. Sie bekommt eine Auszeichnung als beste internationale Schauspielerin. Weiter angekündigt sind Rod Stewart, Mark Forster, Udo Lindenberg und die britische Sängerin Dua Lipa.

Auch der französische Fussballer Franck Ribéry hätte eigentlich einen Bambi bekommen sollen - doch die Jury hat sich wenige Tage vor der Gala umentschieden. "Arjen Robben und Franck Ribéry sollten ursprünglich einen Bambi erhalten für ihre aussergewöhnlichen Leistungen als eines der kreativsten Spieler-Duos der Bundesliga", teilte Hubert Burda Media am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur mit.

Man habe sich gegen die Verleihung entschieden, nachdem Ribéry einen Journalisten nach der Niederlage bei Borussia Dortmund körperlich attackiert habe. "Ein solches Verhalten gegenüber Vertretern der Medien können wir als journalistisches Haus nicht akzeptieren. Es tut uns Leid, dass ein grossartiger Sportler wie Arjen Robben von dieser Entscheidung mit betroffen ist."

Die Bambis werden zum 70. Mal verliehen. Thomas Gottschalk und Sophia Loren blicken zum Jubiläum gemeinsam auf der Bühne auf Momente in der Bambi-Geschichte zurück. Auch Loren ist die Gala mit den goldenen Rehkitzen wohlvertraut: Sie hat sogar schon zehn Bambis.