Mit rotem und weissem Nagellack habe die Sängerin das Wort auf einen Sicherheitsbügel eines Sessels geschrieben und das Bild danach auf Twitter geteilt, berichtete die "Schweiz am Sonntag". "Bin auf dem Sessellift, und 2015 sieht schon super aus, Revolution", kommentierte die US-Amerikanerin das Bild laut der Zeitung.

Solche Aktionen seien unerwünscht, teilte Gstaad Tourismus auf Anfrage mit und erklärte gar, Beschädigungen zu ahnden. Allerdings sei das Bild alleine keineswegs ein Beweis, dass Madonna den Schriftzug selber angebracht habe - man will den steinreichen Popstar wohl doch nicht vergraulen.

Madonna schreibt mit Nagellack Revolution auf Lift der Gstaader Bergbahnen