TV-Serie

Pauley Perrette verlässt «NCIS» nach 16 Jahren

Ohne Zöpfchen und Literbecher "Caf-Pow" fast nicht wiederzuerkennen: Pauley Perrette, die Abby Sciuto aus "NCIS", hört Ende Saison nach 16 Jahren in der Serie auf. (Archivbild)

Ohne Zöpfchen und Literbecher "Caf-Pow" fast nicht wiederzuerkennen: Pauley Perrette, die Abby Sciuto aus "NCIS", hört Ende Saison nach 16 Jahren in der Serie auf. (Archivbild)

Pauley Perrette, als «Abby Sciuto» die wohl beliebteste Figur in der TV-Serie «NCIS», hört auf Ende Saison nach 16 Jahren auf. «Nein, ich habe keine Kosmetiklinie und nein, der Sender und die Macher der Serie sind nicht wütend auf mich», zerstreut sie Gerüchte.

Die Schauspielerin teilte den Fans die traurige Nachricht am Mittwoch auf Twitter mit. Perrette war von Anfang in der Serie dabei und spielte die hyperaktive, rattenschwänzige, Gothic-gestylte, geniale Forensikerin Abby Sciuto. Diese ist wie ihr Vorgesetzter Gibbs koffeinsüchtig und trinkt literweise das fiktive Getränk "Caf-Pow". 2013 rangierte Pauley Perrette bei einer Umfrage als Fünfte auf der Liste der anziehendsten Prominenten in den USA.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1