Neues Album

Vielleicht liegts an der Ordnung: Yello sind zurück

Boris Blank (rechts) und Dieter Meier: Weit entfernt vom Klischee der chaotischen Künstler mit unstetem Lebenswandel. (Archivbild)

Boris Blank (rechts) und Dieter Meier: Weit entfernt vom Klischee der chaotischen Künstler mit unstetem Lebenswandel. (Archivbild)

Zwei Künstler mit Ordnungssinn: Kreatives Chaos liegt den beiden Yello-Musikern Dieter Meier und Boris Blank fern.

"Penible Ordnung" herrsche bei ihm in der Küche, erzählte Meier im "Blick"-Interview. Und Blank geht jeden Tag "wie ein Fabrikarbeiter ins Studio", obwohl "ich als selbstständig Erwerbstätiger meine Arbeitszeit nach Lust und Laune bestimmen könnte".

Der Ordnung in ihren kreativen Köpfen ist es vielleicht zu verdanken, dass Yello nach sagenhaften 38 gemeinsamen Jahren am Freitag ihr 13. Studioalbum "Toy" veröffentlichen. Und am 29. Oktober folgt dann ein Novum: Yello geben in Berlin ihr erstes Live-Konzert überhaupt. Im Februar soll auch eins in der Schweiz folgen - wo, ist noch geheim.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1