Deshalb wäre man froh um zusätzliche Frauen und Männer für freiwillige Mitarbeit. Ohne Freiwillige gibt es keinen Sozialstaat Schweiz. Zehntausende von Menschen setzen sich freiwillig ein für andere Menschen. Einige Tausend sind es auch im Aargau. Etwa 800 von ihnen helfen mit, dass das Rote Kreuz seine Aufgaben erfüllen kann. Freiwilligenarbeit ist ein Geben und Nehmen.

Davon überzeugt sind auch die freiwilligen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Tagesstätte in Frick. Eine Mitarbeiterin äusserte sich so: «Mir gefällt der familiäre Umgang und die gute Stimmung in der Tagesstätte. Es ist immer wieder schön zu erleben, wie dankbar unsere Gäste sind.» Ein anderer freiwilliger Helfer meint, ihm sei ein grosser Wunsch in Erfüllung gegangen, nach der Pensionierung weiterhin mit Menschen arbeiten zu dürfen. Er fühle sich sehr wohl.

Eine Erfolgsgeschichte

Die Geschichte der Tagesstätte für Betagte an der Maria-Theresia-Gasse in Frick, geleitet von Schwester Sonja Kugler, ist eine Erfolgsgeschichte. Diese noch junge soziale Institution wird getragen vom Roten Kreuz Aargau und der Benz'schen Stiftung Frick. Sie öffnete im Januar 2006 ihre Tore für wöchentlich zwei Tage. Die Nachfrage war sehr gut. Deshalb folgte im Herbst des gleichen Jahres ein dritter Öffnungstag. Letztes Jahr wurde ein vierter Tag zugefügt.

Seit Beginn dieses Monats wird ein fünfter Betreuungstag angeboten. Pro Tag können acht Personen betreut werden. Die Tagesstätte bietet älteren Menschen auch mit leichten Beeinträchtigungen eine betreute Tagesstruktur an. Sie bietet Möglichkeiten für die individuelle Beschäftigung, fördert soziale Kontakte und entlastet die Angehörigen. Dabei werden die Fachpersonen tatkräftig von motivierten Freiwilligen unterstützt.

Die 5-Tage-Woche

Am letzten Freitag, dem Weltrotkreuztag, wurde der Beginn der 5-Tage-Woche offiziell gefeiert. Gefeiert nicht mit Reden und guten Wünschen, sondern mit einem fröhlichen Nachmittag bei Lottomatch und Zvieri. Ein kostenloser Schnuppertag gibt Aufschluss über den Tagesablauf, die Gruppenzusammensetzung und darüber, ob sich die zukünftigen Besucherinnen und Besucher in der Tagesstätte wohlfühlen. Die Räumlichkeiten sind durchgehend hindernisfrei und rollstuhlgängig. (om)

Auskunft: Tagesstätte für Betagte, Frick, Telefon 062 871 09 62 oder
tagesstaette@srk-aargau.ch.