Youtube

Der kleine russische Albtraum: Ein Strand vollkommen bedeckt mit Abermillionen Mücken

Gigantischer Moskito-Schwarm sieht aus wie Sand.

Gigantischer Moskito-Schwarm sieht aus wie Sand.

Aufgenommen wurde das Video in Taganrog, Russland.

Auf den ersten Blick ist eigentlich nicht zu erkennen, denn alles sieht aus wie ein normaler Sandstrand. Doch schon die Geräuschkulisse im Video lässt erahnen, dass es sich hier um Insekten gehen muss. Klar wird es, als der Mann mit seinen Händen über den Boden... ähm über die Mücken wischt.

Bzzzzzz: Wie als wäre eine einzige nervige Mücke im Haus oder auf dem Balkon nicht schon genug, um verrückt zu werden. In diesem Video sind es gleich Hände voll, ja sogar Schubkarren voll.

Der Clip ist in der russischen Küstenstadt Taganrog entstanden. Ein Mann wischt mit seinen Händen über den Boden. Es sieht erst aus, als würde er über den Sand streichen und einen Sandhaufen machen. Bei näherer Betrachtung zeigt sich aber: Es sind tausende, ja Millionen kleine Moskitos (oder vermutliche eher Eintagsfliegen), die am Strand einen regelrechten Teppich bilden. 

An der Küstenstadt am nördlichen Ufer des Asowschen Meeres ist das keine Seltenheit. Im Netz gibt es mehrere Clips, die Tornado ähnliche Mücken-Schwärme zeigen. 

Riesiger Mückenschwarm  in Taganrog

Riesiger Mückenschwarm in Taganrog

Grund für die «Horden» von Eintagsfliegen ist die Fischarmut im der Taganrog-Bucht am Asowschen Meer. Die Insekten leben zwei bis drei Jahre als Larven am Ufer und nur einen Tag als fliegende Mücken. Eigentlich würden 90 Prozent der Tiere bereits als Larven gefressen, weil der Fischbestand in den letzten zehn Jahren aber massiv zurückgegangen ist, fehlen die natürlichen Feinde und die Region wird regelrecht mit Mücken überschwemmt.

Mückenschwarm in Taganrog

Mückenschwarm in Taganrog

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1