Denn just in dem Moment, als die ersten Stockwerke in sich zusammenfallen, fährt ein Bus ins Bild.

Er deckt das Spektakel perfekt ab und bleibt natürlich stehen. Und so bestaunt der Buschauffeur an der Stelle von Garry Cornes, wie das Hochhaus dem Erdboden gleich gemacht wird.

Alles, was Cornes filmen kann, ist die gewaltige Staubwolke, die zurückbleibt, nachdem der Bus seine Fahrt fortgesetzt hat.

Das ist aber noch nicht alles ...

Umso skurriler wird diese Geschichte, wenn man sich auf dem Instagram-Account des Fotografen umsieht. Hier finden sich zahlreiche Fotos von Bussen und Zügen. Und hier erfährt man auch, dass Cornes sich vor allem für Transportmittel aller Art interessiert. 

Auf diesen einen Bus hätte er wohl gern verzichtet. (smo)