Ein Foto gegen den Krebs

Ein Foto gegen den Krebs

«Kämpferisch» mit diesem Foto hat Fabio Gloor am Wettbewerb zum Thema Brustkrebs mitgemacht. Foto: Fabio Gloor/www.gloorious.com

Boxerin

«Kämpferisch» mit diesem Foto hat Fabio Gloor am Wettbewerb zum Thema Brustkrebs mitgemacht. Foto: Fabio Gloor/www.gloorious.com

«Ich will mit meinem Bild Hoffnung vermitteln», kommentiert Fabio Gloor das Foto der Boxerin. Mit dem Bild hat der Fislisbacher an einem Fotowettbewerb zum Thema Brustkrebs teilgenommen.

Melanie Bär

Das Bild des jungen Fotografen aus Fislisbach ist eines von 15 Finalistenwerken des von Roche Pharma (Schweiz) AG initiierten Wettbewerbs. Fabio Gloor ist stolz, dass sein Bild aus den 22 eingereichten Werken ausgesucht wurde und in Spitälern in Zürich, Bern, Basel und St. Gallen ausgestellt wird. Der Fotowettbewerb wurde im Rahmen des weltweiten Brustkrebs-Monats diesen Oktober realisiert. «Krebspatientinnen fühlen sich oft verloren und im Dunkeln stehen gelassen. Ich will mit dem Bild zeigen, dass man dagegen ankämpfen und nicht aufgeben soll», sagt Fabio Gloor. Nach dem Fotografieren im eigenen kleinen Fotostudio hat er das Bild rund 15 Stunden bearbeitet, Kontraste verstärkt und Details hervorgehoben.

Im Sommer hat der 27-Jährige an der Zürcher Berufsschule für Gestaltung seine dreijährige Ausbildung als diplomierter Fotodesigner angefangen. Fotos bearbeitet hat er aber schon vorher. Als Informatiklehrling in einem Betrieb mit Druckvorstufe begann er für Kunden Bilder zu bearbeiten. Das hat ihm so gefallen, dass er auch in seiner Freizeit im Photoshop arbeitete. Mit den veränderten Fotos will er seine Gedanken festhalten und seine eigene Welt zum Ausdruck bringen. Das tat er auch, als er das Foto zum Thema Brustkrebs machte: «Der schwarze Hintergrund steht für die Angst, die mich beim Gedanken an eine Krebserkrankung beschlich. Die roten Boxhandschuhe stehen für die Kampfansage, mit der ich Hoffnung vermitteln will.»

Meistgesehen

Artboard 1