Liebe kann man nicht kaufen. Liebe machen schon. Das zumindest verspricht der dänische Reiseanbieter «Spies Rejser» mit seiner aktuellen Kampagne. Die Aktion fordert Eltern auf, ihre erwachsenen Kinder und deren Partner in die Sexferien zu schicken. Bei einer entsprechenden Buchung gibt umgerechnet rund 150 Franken Rabatt.

Der Grund für die eigenwillige Werbekampagne: Die Dänen machen zu wenige Babies. «Das setzt das dänische Gesellschaft unter Druck. Am grössten sei das Leid bei all den Müttern, die nie erleben werden, wie es ist, Enkel zu haben.

Für das Reisebüro sind «Aktiv-Ferien» die Lösung für das nationale Dilmma. Denn: «Wir alle wissen, dass Dänen während eines sonnigen Urlaubs 51 Prozent mehr Sex haben als Zuhause.»

Zur Vorbereitung gibt es Videos mit Übungen für besseren Sex:

Zum Beispiel Übung 4 von 6: «Die Rampe»

Zum Beispiel Übung 4 von 6: «Die Rampe»