Erst die Freude über das neu erworbene Möbelstück. Dann aber kommt das Aufbauen. Und die Freude verfliegt schnell. Der Frust äussert sich im schlimmsten Fall darin, dass man schliesslich weinend in Embryostellung neben den falsch zusammengebauten Schranktüren liegt.

Doch jetzt hat Ikea DIE Lösung für dieses Problem gefunden. Das Zauberwort heisst «Keildübel» – die Rettung für alle handwerklich eher unbegabten Zeitgenossen.

Der gebogene Holzblock wird in einem gegenüberliegenden Schlitz befestigt und verriegelt. Das Möbelstück kann so ganz ohne Schrauben und zusätzliche Werkzeuge montiert werden. (ohe)