Gemäss US-Medienberichten liessen sich die beiden Jetsetterinnen in Abendkleidern zur armenischen Muttergottes-Kathedrale von Gjumri, 90 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Eriwan, karren. Als Bodyguards die Kirchentüren schliessen wollten, um Schaulustige fernzuhalten, habe der dortige Bischof heftig dagegen protestiert: Das Gotteshaus habe allen Gläubigen offenzustehen.