Deutschland

Klaas Heufer-Umlauf crasht Bierzelt – und begeistert mit Gabalier-Protestsong

Klaas Heufer-Umlauf

Klaas Heufer-Umlauf

Normalerweise sind Schlagersongs nicht gerade bekannt für tiefgründige Texte. Der Stern, der deinen Namen trägt und die atemlosen Nächte lassen grüssen. Hauptsache eine einschlägige Melodie, die im Bierzelt hemmungslos mitgegrölt werden kann.

Doch wäre es nicht möglich, einen Schlager-Hit zu schreiben, der gesellschaftliche Probleme anspricht?

Klaas Heufer-Umlauf hat für seine ProSieben-Show «Late Night Berlin» auf den Cannstatter Wasen in Stuttgart genau das ausprobiert. Zunächst hat der Entertainer auf dem Festgelände Leute befragt, was sie momentan am meisten beschäftige. Pflegenotstand, Sexismus und die humanitäre Katastrophe im Mittelmeer waren die Antworten.

Klaas Heufer-Umlauf kreierte mit diesen Themen eigene Lyrics, welcher er in der Melodie von Andreas Gabaliers Mega-Hit «Hulapalu» vortrug. Und tatsächlich die Meute im proppenvollen Bierzelt johlte munter mit und verlangte sogar eine Zugabe. 

Heufer-Umlaufs Fazit: «4000 Besoffene haben gegrölt. Und zwar nicht ‹Ausländer raus› oder ‹Absaufen›, sondern über ‹Pflegenotstand› und gegen ‹Rassismus›. Alles, was ich dazu gebraucht habe ist ein fragwürdiges Outfit und ein Song von Andreas Gabalier. Denken Sie da mal darüber nach, Frau Merkel!»

Klaas Heufer-Umlauf crasht die Wasen.

Hier der ganze Text des Songs:

«Hodi odi ohh di ho di eh. Unsere Heimat, was wird hier gemacht. Meetoo hat scheinbar nichts gebracht. Gleiche Arbeit – weniger Lohn, zu wenig Frauen in Führungspositionen. Der Chef sagt: Jetzt gib doch Ruh, das war doch schon immer so. Nur Männer sind CEO, und schaun’ dir auf den Po. Sexismus ist überall, und das kotzt uns an. Und dagegen sing wir diesen Song. Sexismus ist überall und das kotzt uns an. Dagegen singen wir jetzt diesen Song. Hodi odi ohh di ho di eh.

Ein alter Mann hat einen Unfall gehabt. Doch die Pflegerin kommt nur einmal am Tag. Er fragt sie, was ist mit dem Verband? Sie sagt nur Pflegenotstand. Pflegenotstand, wo kommt das her? Warum verdienen die nix, die Arbeit ist doch schwer. Ich glaube nur Pflegenotstand, das muss gar nicht sein. Darum stimmt jetzt alle mit ein. Hodi odi ohh di ho di eh.

The Nazis are back, hetzen Flüchtlinge weg. Machen Hitlergruss und sagen, sie sind nicht rechts. Andere hauen, und der Mob schlägt zu. Maassen leugnet’s im Interview. Wir lassen Menschen ertrinken, von nem Schlepperboot. Sie fliehen aus ihrer Heimat zu uns in den Tod. Ich weiss nur, das darf nicht sein, das ist eine Sauerei. Singt mit, wenn ihr dagegen seid. Was soll denn all dieser Hass, sogar im Bundestag. es macht doch alles mehr Spass, wenn man sich dabei mag. Die haben Hass und wir unser Bier. Hebt hoch das Glas, das Volk sind doch wir. Hodi odi ohh di ho di eh.»

(cma)

Meistgesehen

Artboard 1