«Guten Abend meine Damen und Herren, Pastor Brinkmann und die ganze Besatzung begrüssen Sie ganz herzlich an Bord der Kirche St.Theresia.» Das Bistum Essen lockt die Menschen mit einem ungewöhnlichen Video zum Weihnachtsgottesdienst: Angelehnt an die Sicherheitsvideos der Airlines steht eine Stewardess im Kirchenschiff und erläutert mit viel Humor die kirchlichen «Sicherheitshinweise».

Es ist eine Anleitung für ungeübtere Kirchengänger, wie sie ja gerade an Weihnachten häufig vorkommen. So klärt die Stewardess etwa auf, dass in der Kirche nur vermeintlich freie Platzwahl herrscht: «Bitte setzen Sie sich nicht in die zweite Reihe aussen links – da sitzt Renate Heidkamp seit 40 Jahren jeden Sonntag.»

«Nah am Wasser gebaut»

Die Schwimmwesten empfiehlt die Kirchen-Stewardess jenen, die Sitznachbarn haben, die «nah am Wasser gebaut sind». «Legen Sie diese bitte zu Beginn des Liedes ‹Stille Nacht, heilige Nacht› an, erst dann versorgen Sie bitte ihren Banknachbarn mit ausreichend Taschentüchern.»

Äusserst praktisch, wenn auch nur Wunschvorstellung: «Im Falle eines plötzlichen Weihraucheinsatzes der Messdiener, fallen in den Kirchenbänken ausreichend Sauerstoffmasken von der Decke.»

Verantwortlich für den Clip zeichnen sich die Social-Media-Redaktoren des Bistums, Simon Wiggen und Jens Albers. Sie drehten den Clip im Hinblick auf die Weihnachtsgottesdienste mit einer Schauspielerin. (smo)