Für einmal schien der Wettlauf für den ehemaligen Sprint-Superstar Usain Bolt ein wahres Kinderspiel zu sein. Leichtfüssig lässt der Jamaikaner das Motorrad-Taxi – ein für die peruanische Hauptstadt Lima charakteristisches Gefährt – hinter sich und sprintet vor den Augen Hunderter jubelnder Zuschauer ins Ziel. 

Der elffache Weltmeister duellierte sich am Dienstag für einen Sportartikelhersteller mit dem ungleichen Gegner, posierte für Fotos und scherzte mit dem Publikum. Bolt ist Weltrekordhalter in der 4-mal-100-Meter-Staffel, im 100- (9,58 Sekunden) und im 200-Meter-Lauf (19,19 Sekunden). Nach den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017 beendete er seine sportliche Karriere. (luk)